Die Drei Herzen

Samstag 15. September 2012

14 - 17 Uhr

Jeder Ort und jede Stadt hat ein Herz. In Mühldorf sind es gleich drei, die zusammen die Herzachse bilden: Universelles Herz, Herzchakra und Gaias Herz.

 

Das universelle Herz wird von einem Fraktal des pulsierenden Herzens unseres Universums gebildet. Das Herzchakra ist das sogenannte vital-energetische Herz der Stadt. Gaias Herz, als dritter Kraftplatz, wird von der Erdmitte gespeist.

 

Diese drei Zentren, die auch wir in uns tragen, gehen wir erspüren. Durch angeleitete Übungen erfahren wir ihre einmalige Qualität die auch unsere Herzen öffnen und berühren kann.



 

Grundthemen aller meiner Workshops:

 

  • Wiederverbindung mit uns selber

  • Resensibilisierung

  • Kultivierung einer offenen und achtsamen Kommunikation

  • Arten und Schulung der Wahrnehmung

  • Wahrnehmung ist individuell

  • Werkzeuge und Übungen zur Wahrnehmung

  • Hilfe bei Interpretation und Übersetzung der Wahrnehmung

  • achtsame kreative Interaktion mit dem Erdkosmos als Impuls des Heilens und Wandelns, z. B. Gruppenrituale, LandArt, Tönen

 

 

Mitzubringen:

Der Witterung entsprechende Kleidung und gutes Schuhwerk. Bitte bringt auch eine Sitzunterlage und Schreibzeug mit.

Der Workshop ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und findet bei jeder Witterung statt.

 

 

Ort: Mühldorf am Inn

Treffpunkt: 13:30 am Springbrunnen vor dem Finanzamt in Mühldorf

Ausgleich: 36 €, ermäßigt 30 €

 

 

Dozentin:

Ingrid Maria Tasch

inmata Geomantie

Ingrid Maria Tasch
84453 Mühldorf a. Inn

 

E-Mail: mail(at)inmata.de

https://www.facebook.com/InmataGeomantie

Geomantie

ist eine Möglichkeit, um mittels Wahrnehmung den Erdkosmos mit all den darin eingewobenen Wesenheiten zu erfahren, mit ihnen zu kommunizieren und kreativ gegenseitig zu kooperieren.

 

Wir leben in einer spannenden Phase, unser geliebter Planet Erde ist im Prozess einer tiefgehenden kosmischen Wandlung. Die Erde wünscht sich, dass wir uns mitwandeln und weiterhin gemeinsam einen Weg gehen. Dazu braucht es mehr Bewusstsein und Werkzeuge der Kommunikation um mit ihr und all ihren Wesenheiten in Kontakt zu treten und schöpferisch zu wirken.